St. Antonius Sennwald

Geländespiel Rüebli-Imperium

Geschrieben von: Artus

 

 

Bei der heutigen Tagesübung führten die Sennwalder ein Geländespiel durch. Um was ging es dabei?

An diesem wunderschönen aber doch etwas frischem Tag durfte die Abteilung Sennwald eine Tagesübung durchführen.  Wir starteten um 09.00 Uhr bei der kath. Kirche in Sennwald. Zuerst spielten wir ein Fangis bei den Parkplätzen. Danach liefen wir hoch zum Ratsfelsen. Dort angekommen wurden die Scouts in drei Teams eingeteilt. Kurz drauf wurde das Geländespiel erklärt. Dieses Mal ging es um Rüebli. Die Scouts erhielten ihre Warenkarte mit der sie am einen Posten Rüebli kaufen konnten und an einem anderen wieder verkauften. Bei den Posten wechselten nach jeweils 15min. die Preise.  Es gab drei unterschiedliche Rüebli Sorten mit denen sie handeln konnten. Wenn sie genügen Geld aufgespart haben, konnten sie sich Erprobungen kaufen wie z.B. einen Lastwagen damit sie mehr Rüebli transportieren konnten. Bei diesem Geländespiel gab es zusätzlich die Möglichkeit beim Warenposten Felder zu kaufen und dann die Rüebli anzusäen. Je nach Erntejahr, gab es mehr oder weniger Rüebli für die Scouts. Zum Z’Mittag gab es Würste und Kartoffeln vom Grill. Nach der Stärkung ging das Geländespiel weiter. Die Teams haben sich Strategien überlegt mit denen sie am schnellsten die besten Gewinne machen können. Man hätte das Spiel noch lange spielen können. Doch kurz vor 16.30 Uhr wurde wieder alles zusammengeräumt und das Siegerteam mit dem grössten Betrag gekürt. Danach liefen wieder alle nach unten zur Kirche wo das Abtreten stattfand.